Über mich

TRAUMBILDER

Seit Jahren beschäftige ich mich in meiner künstlerischen Arbeit mit dem Material Draht.

mehr

Ich verarbeite Draht in den Stärken von 1 mm bis 8 mm mit unterschiedlichen Techniken wie schweißen, binden, häkeln, biegen und löten auch ganz feiner Drähte. Als Bildhauerin reizt mich der Raum und die Linie und es beschäftigt mich die Thematik, wie schaffe ich mit der Linie einen Raum oder raumbezogene Installationen.

Leichtigkeit, Zerbrechlichkeit und das Poetische spielen immer mehr eine Rolle in meinen Arbeiten. Seit einiger Zeit bewege ich mich von der abstrakten Form zur gegenständlichen, surrealistischen Form. Hier gewinnen Symbole wie Boot und Haus immer mehr an Bedeutung.

Regine Rostalski

Meine Philosophie - Natur -Herbstblatt
MEINE PHILOSOPHIE

Von der Natur lernen.

Meine große Liebe gehört der Natur.

mehr

Nicht das Abbild, keine Kopie: ich möchte verstehen, wie sie entsteht, ihren Sinn entdecken:

Strukturen

Prinzipien

Oberflächen

Muster

Ansammlungen

Wiederholungen

Gegensätze

Wachsen und Vergehen.

zum Shop

Ausstellung Markdorf 2018
AUSSTELLUNGEN

2020 ARTe Wiesbaden Messe

2020 Artlet Antik Messe Münster

mehr

2019 Kunstverein Markdorf (E)

2018 Art Kamen (K)

2016 Kunstwelten Boesner 100 zeitgenössische Künstler im deutschsprachigen Raum (K)

2013 Maschinenhalle Herten Zeche Scherlebeck

2011 Kunstverein Hattingen (E)

2010 Landpartie Museum Liesborn Westdeutscher Künstlerbund (K)

2010 Stadtgalerie Altena (E)

2010 Lippstadt Kunst im Turm (E)

2009 Haus Opherdicke (E, K)

2008 Stadtmuseum Beckum (E, K)

2006 Galerie König Münster 2004

»Raumkonzepte III« Opherdicke BBK (K) · Frauenmuseum Kunstmesse 14 Bonn · »Hier und Jetzt« Gustav-Lübcke-Museum Hamm (K) · Burg Lüdinghausen (E) · »Horizontals limits II« Gustav-Lübcke-Museum Hamm

2003 »Horizontal limits II« Haus der Niederlande Münster

2002 Rathhausgalerie Castrop-Rauxel · »Horizontal limits II« Maschinenhalle Essen · »Ortstermin landschaftsprägend« Nordkirchen

(K) · »Crossing Borders« Bedburg-Hau (K) · »Horizontal limits« Luxor Ägypten (K) · »Orte der Zuflucht« Burg Vischeringen Lüdinghausen

2001 Neues Kunsthaus Ahrenshoop »Plus-Minus« (K)

Torhaus Dortmund (E) · »Raumkonzepte II« Opherdicke BBK (K)

2000 »aufgespürt« Coesfeld Walkenbrückentor (E) · Forum Burg Vischering

1999 Forum Burg Vischering Lüdinghausen (K)

1998 Rathaus Dortmund BBK

1997 Stadtgalerie Castrop-Rauxel (E)

1996 Skulpturenprojekt Selm (K) · »Haiku« Nordkirchen

(E, K) · »Haiku« Bad Doberan

1995 Galerie Wienhausen Münster · Wilhelm Morgener Haus Soest BBK

1991 Burg Vischering Lüdinghausen (K)

E= Einzelausstellung, K= Katalog

Vita Regine Rostalski
VITA

1959 geboren in Castrop-Rauxel

Studium an der FH Dortmund

mehr

1989 Abschluss als Objekt Designerin, Schwerpunkt Bildhauerei bei Prof. Theo Uhlmann
1989 freischaffende Bildhauerin
1991 Mitglied BBK Ruhrgebiet
lebt und arbeitet in Nordkirchen
Mitbegründerin des Kunsthofes Nordkirchen

Unsere Natur ist spannend, berührend und schön. Diese Energien, dieses Organische spiegelt sich in meiner künstlerischen Arbeit wider.

So entsteht aus sprödem, industriell hergestelltem Werkstoff (glatte Metallplatten, gerade Metallstangen, Draht) eine lebendige, eine organische Oberfläche:

Teilen Sie meine Faszination für dieses Material, verwandelt durch schweißen, brennen, löten, aufschmelzen, verbinden, trennen, verbiegen und schleifen.

 

Ich möchte Sie berühren, Sie zur Achtsamkeit und Aufmerksamkeit einladen. Unserer schnelllebigen Gesellschaft Raum und Momente des Innehaltens und Nachdenkens entgegensetzen.

Neue Welten schaffen, Fenster und Türen öffnen um vielleicht ein bisschen mehr über uns und unsere Welt nachzudenken.

Kommen Sie mit, ich lade Sie ein: auf diesem einmaligen, künstlerischen Weg zu unserer Natur!

Regine Rostalski

Objekt Designerin, Schwerpunkt Bildhauerei , Kunsthof Nordkirchen